Unter dieser Bezeichnung wird die Behandlung mit dosierter Zugkraft auf die
Gelenke der Extremitäten und der Wirbelsäule zur Vorbereitung
krankengymnastischer Behandlungen verstanden.
Die Wirkung der Traktion bestimmt der Physiotherapeut durch Kraftansatzpunkt, Zugrichtung und durch entsprechende Gelenkstellung. Hier wird eine
Druckminderung und Entlastung der Gelenke und ggf. komprimierter
Nervenwurzeln angestrebt.
Auch eine Muskeldetonisierung kann erreicht werden.